Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Touristen, die vom Tessin aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln den Markt von Luino (I), erreichen wollen, können das vorübergehend nur mit dem Schiff machen. Wegen Gleisarbeiten und Strassensanierungen auf der Südostseite des Lago Maggiore bleibt die Strecke für Züge und grosse Busse über mehrere Monate gesperrt.

Etliche Touristen wurden am vergangenen Mittwoch von der Umleitung überrascht. Daraufhin hagelte es bei der SBB Beschwerden. Hinzu kam, dass die italienische Schifffahrtsgesellschaft auf dem Lago Maggiore keine entsprechenden SBB-Tickets anerkennt. Dies bedeutet, dass auch Inhaber von Tageskarten und Generalabos zusätzlich ein Schiffsbillett für 38 Franken erwerben müssen, wie die SBB am Dienstag mitteilte.

"Wir sind mit der Situation absolut nicht zufrieden", sagte der Tessiner SBB-Sprecher Alessandro Malfanti gegenüber der Nachrichtenagentur SDA. "Doch es gibt bisher keine andere Lösung. Jetzt wollen wir versuchen, einen Online-Service anzubieten, mit dem Plätze in einem kleinen Bus reserviert werden können.

Arbeiten dies- und jenseits der Grenze

Normalerweise verkehren Züge auf der Südostflanke des Lago Maggiore. Da die SBB aber Schallschutzwände in Gambarogno TI errichtet, hat sie bis September einen Bus-Ersatzverkehr ab Cadenazzo TI eingerichtet. Fast zeitgleich haben die Italiener auf ihrer Seite mit langwierigen Strassenarbeiten begonnen.

Dass Ergebnis ist, dass im Ersatzverkehr ausschliesslich kleine Busse mit maximal 30 Plätzen verkehren können. Diese reichen knapp für die Pendler, aber nicht für die Marktbesucher. Bis zu 900 Touristen seien es 2010 an einzelnen Tagen gewesen, sagt Malfanti. Die Busse fahren Luino zur Marktzeit gar nicht erst an.

Der einzige Weg, mittwochs den Ort zu erreichen, sei daher die Fahrt mit dem Schiff ab Locarno. Sowohl in Cadenazzo als auch in Locarno würden Bahnbeamte auf dem Bahnsteig Auskunft geben. "Wichtig ist nur, dass Reisende vorbereitet sind und mehr Zeit einplanen", betonte der SBB-Sprecher.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS