Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Timo Meier kehrt nach kurzer Verletzungspause in den NHL-Rink zurück und sieht beim 5:2-Erfolg seiner San Jose Sharks in Colorado einen überragenden Patrick Marleau.

1:1 hatte die Partie zwischen den Colorado Avalanche und San Jose nach zwei Dritteln gestanden, ehe Marleau mit vier Toren im Schlussabschnitt zum Alleinunterhalter avancierte. Der 37-jährige Kanadier erzielte innerhalb von dreizehneinhalb Minuten seine Saisontore 13 bis 16, nachdem er zuvor während sieben Spielen nicht getroffen hatte.

Für die Sharks, bei denen der Herisauer Timo Meier nach kurzer Verletzungspause zu fast 12 Minuten Eiszeit kam, war es der fünfte Sieg in Serie. In der Pacific Division liegt San Jose damit weiterhin nur einen Punkt hinter Leader Anaheim - bei zwei ausgetragenen Partien weniger.

Der Zürcher Goalie Reto Berra war bei Floridas 2:3-Niederlage nach Verlängerung bei den Arizona Coyotes Ersatz. Der Deutsche Tobias Rieder erzielte den Siegtreffer für Arizona nach 48 Sekunden in der Overtime.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS