Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Red Ice Martigny gewinnt in der NLB auch das siebente Heimspiel in dieser Saison. Die Unterwalliser setzen sich gegen Langenthal 2:1 nach Verlängerung durch.

Den Siegtreffer für die Gastgeber erzielte in der 64. Minute Mathias Franzén. Der Schwede mit Schweizer Lizenz war in der vergangenen Woche verpflichtet worden und bestritt sein erstes Spiel für Red Ice. In der regulären Spielzeit hatte Jeremy Wick im Powerplay (36.) die Führung der Gäste durch Jeffrey Füglister (31.) ausgeglichen. Mit dem Sieg revanchierte sich Martigny für die 2:5-Niederlage in Langenthal am vergangenen Mittwoch. Die Oberaargauer dagegen erlitten die sechste Auswärtsniederlage in Folge.

Resultate: Red Ice Martigny - Langenthal 2:1 (0:0, 1:1, 0:0, 1:0) n.V.

Rangliste: 1. SCL Tigers 16/36. 2. Olten 14/27. 3. La Chaux-de-Fonds 16/25. 4. GCK Lions 17/25. 5. Red Ice Martigny 15/23. 6. Visp 15/22. 7. Langenthal 17/22. 8. Ajoie 16/17. 9. Hockey Thurgau 16/16.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS