Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Martin Fourcade siegt, Weger verpasst Top Ten

Benjamin Weger läuft beim Weltcup-Finale im sibirischen Chanti Mansisk (Russ) im Sprint über 10 km auf Rang 19. Das Rennen gewinnt der Franzose Martin Fourcade.

Martin Fourcade, der sechsfache Weltmeister und Doppel-Olympiasieger von Sotschi, blieb im Schiessstand fehlerfrei und setzte sich am Ende mit 13 Sekunden Vorsprung vor dem Russen Anton Schipulin und dem Deutschen Benedikt Doll, der erstmals auf das Podest lief, durch. Mit seinem 39. Weltcupsieg sicherte sich der 26-jährige Franzose in Sibirien den Sieg in der Weltcup-Wertung im Sprint.

Als bester Schweizer klassierte sich Mario Dolder auf Platz 17. Eine Top-Ten-Klassierung verpasste Benjamin Weger. Der 25-jährige Oberwalliser war auf Kurs Richtung Spitzenresultat, verzeichnete dann aber beim Liegend-Schiessen zwei Fehler und fiel auf Platz 19 zurück. Auf den Sieger Fourcade verlor Weger 1:10 Minuten.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.