Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Martin Kohler erstmals Schweizer Meister im Zeitfahren

Rad - In Roggliswil eroberte sich der Sarganserländer Martin Kohler erstmals den Schweizer Meistertitel im Zeitfahren.
In Abwesenheit von Fabian Cancellara, der nur im Strassenrennen vom Sonntag antritt, triumphierte Kohler vor Marcel Wyss und Mathias Frank. Cancellara, Olympiasieger und Weltmeister in der Sparte Zeitfahren, verzichtete zum dritten Mal hintereinander auf den nationalen Titelkampf in jener Disziplin, in der er weltweit kaum zu schlagen ist und in der er von 2002 bis 2008 im Abonnement Schweizer Meister geworden war.
Der knapp 26-jährige aus dem BMC-Team, der zuletzt am Giro d'Italia für zwei Tage das Bergpreis-Leadertrikot getragen hatte, siegte auf dem Parcours im Luzerner Hinterland 34 Sekunden vor dem Emmentaler Marcel Wyss und 41 Sekunden vor Lokalmatador Mathias Frank, seinem BMC-Teamkollegen.
Roggliswil LU. Schweizer Meisterschaften im Zeitfahren. Männer. Elite (41 km): 1. Martin Kohler (Vilters SG) 59:20 (41,6 km/h). 2. Marcel Wyss (Enggistein BE) 0:34 zurück. 3. Mathias Frank (Roggliswil) 0:41. 4. Rubens Bertogliati (Tesserete) 1:07. - Frauen (20,5 km): 1. Pascale Schnider (Flühli LU) 32:35 (37,7 km). 2. Patricia Schwager (Baltenschwil SG) 0:56. 3. Caroline Steffen (Leysin) 1:08.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.