Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC Thun kommt gegen Lausanne zum ersten Sieg in der Super League seit sechs Wochen. Beim 4:1 gegen den Tabellenletzten brillieren die Stürmer Josef Martinez und Cassio.
Die beiden Teams starteten furios: Schon nach acht Minuten hatten die etwas mehr als 4000 Fans drei Tore gesehen. Berat Sadik traf in der 5. Minute mit dem Kopf nach einer Flanke von Nelson Ferreira zur Thuner Führung. Dann glich der Lausanner Ekeng mit einem abgefälschten Freistoss aus rund 25 Metern zum Ausgleich (7.), ehe nur 60 Sekunden später Cassio die erneute Führung von Thun gelang. Martinez hatte den Pfosten getroffen, Cassio lenkte den Ball im Fallen mit der Brust ins Tor.
Nach dem Start mit Knall-Effekt brachte Thun das Spiel je länger desto besser unter Kontrolle - und setzte in der letzten halben Stunde zur Kür an. Die Tore zum 3:1 und 4:1 durch Martinez waren sehenswert. Zunächst setzte sich Andreas Wittwer auf der linken Seite durch, flankte auf den hinteren Pfosten, wo Cassio den Ball direkt zur Mitte spielte und ihn Martinez mit der Brust annahm und einschoss. Dann traf Martinez nach einer Einzelleistung gegen Lausannes Verteidiger Sébastien Meoli und einem Schuss in die nahe Ecke zum 4:1. Martinez und Cassio setzten dem Thuner Auftritt den Stempel auf. Zwei Spieler also, die noch am Donnerstag beim begeisternden 3:0 gegen Partizan Belgrad nicht in der Startformation gestanden hatten.
Thun - Lausanne-Sport 4:1 (2:1).
Arena. - 4239 Zuschauer. - SR Amhof. - Tore: 5. Sadik (Ferreira) 1:0. 7. Ekeng (Freistoss aus 25 Metern) 1:1. 8. Cassio (Martinez) 2:1. 62. Martinez (Cassio) 3:1. 79. Martinez (Sadik) 4:1.
Thun: Faivre; Lüthi, Sulmoni, Siegfried, Schirinzi (46. Wittwer); Cassio (77. Christian Schneuwly), Hediger, Sanogo, Ferreira; Martinez (83. Zuffi); Sadik.
Lausanne-Sport: Fickentscher; De Pierro, Meoli, Sonnerat, Facchinetti; Mevlja; Dessarzin (46. Kadusi), Yang (46. Tafer), Ekeng, Khelifi (61. Custodio); Pimenta.
Bemerkungen: Thun ohne Schenkel, Bättig und Reinmann (alle verletzt), Lausanne ohne Katz und Chakhsi (beide gesperrt) sowie Zambrella und Coly (beide verletzt). Verwarnungen: 27. Ferreira (Schwalbe). 43. Sanogo (Foul). 88. Custodio (Foul).

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS