Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Trend zum bargeldlosen Einkaufen treibt die Gewinne des weltweit zweitgrössten Kreditkartenanbieters MasterCard in die Höhe. Unter dem Strich verdiente der Konzern nach Angaben vom Mittwoch im ersten Quartal 766 Mio. Dollar - zwölf Prozent mehr als im Vorjahr.

Der Umsatz legte um 8,4 Prozent auf 1,91 Mrd. Dollar zu. Weltweit kauften MasterCard-Kunden mit ihren Karten für 690 Mrd. Dollar ein - ein Plus von zehn Prozent. Besonders starkes Wachstum verzeichnete der Konzern im asiatisch-pazifischen Raum, im Nahen Osten und in Afrika. In den USA fiel das Plus dagegen geringer aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS