Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Kantone St. Gallen, Thurgau und Appenzell Ausserrhoden wollen im Jahr 2027 am Bodensee und in der Ostschweiz eine Landesausstellung ausrichten. Heute wurden in Horn TG der Masterplan und zehn Leitlinien präsentiert.

Marianne Koller-Bohl, Frau Landammann in Appenzell Ausserrhoden, sagte vor den Medien, die Expo2027 werde ein grosses Fest, das bleibende Werte schaffen und weit über die Schweiz hinaus wahrgenommen werden soll.

Als nächster Schritt wird im kommenden Jahr ein Konzeptwettbewerb ausgeschrieben, der erste geografische und inhaltliche Festlegungen bringen wird.

Ob eine Landesausstellung in der Ostschweiz ausgetragen wird, entscheidet der Bund. Mit einem Entscheid aus Bern rechnen die drei Ostschweizer Kantone im Jahr 2018.

SDA-ATS