Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die britische Premierministerin Theresa May kann sich freuen - ihre Partei legt bei Umfragen deutlich zu. (Archivbild)

KEYSTONE/AP PA/CHRIS RADBURN

(sda-ats)

Knapp sieben Wochen vor der vorgezogenen Unterhauswahl in Grossbritannien haben die Konservativen von Premierministerin Theresa May in der Bevölkerung zugelegt.

In einer Umfrage des Instituts Comres kamen sie auf etwa 50 Prozent der Stimmen und damit den höchsten Wert seit 1991. Im Vergleich zur Vorwoche konnten die Konservativen vier Prozentpunkte hinzugewinnen.

Auf die oppositionelle Labour-Partei entfielen lediglich unverändert 25 Prozent. In anderen Umfragen bot sich ein ähnliches Bild. Eine Befragung von Yougov sah die Konservativen bei 48, Labour bei 25 Prozent. In einer Erhebung von Opinium legten die Konservativen sieben Punkte auf 45 Prozent zu, Labour gab drei Punkte auf 26 Prozent ab. Die Anti-EU-Partei Ukip verlor fünf Punkte auf neun Prozent, die Liberaldemokraten verbuchten ein Plus von vier Punkten auf elf Prozent.

May will mit den vorgezogenen Parlamentswahlen am 8. Juni ihre Position bei den Brexit-Verhandlungen mit der EU stärken. Ihre Partei verfügt im Unterhaus zwar über eine absolute Mehrheit. Die Regierungschefin hofft aber darauf, noch mehr Sitze zu gewinnen. Eigentlich stand die nächste Wahl erst 2020 an. Die Verhandlungen mit den verbleibenden 27 EU-Staaten müssen nach den EU-Verträgen spätestens 2019 abgeschlossen sein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS