Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der erst vor zehn Tagen als Kommunikationsdirektor im Weissen Haus eingesetzte Anthony Scaramucci hat laut US-Medienberichten den Posten bereits wieder verloren. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/PABLO MARTINEZ MONSIVAIS

(sda-ats)

Das ging schnell: US-Präsident Donald Trumps erst vor wenigen Tagen ernannter Kommunikationschef Anthony Scaramucci räumt diesen Posten im Weissen Haus wieder. Das berichteten unter anderem die "New York Times" und "Politico" am Montag.

Den Angaben zufolge entliess Trump Scaramucci auf Druck seines neuen Stabschefs John Kelly. Der Sender ABC News berichtete dagegen, Scaramucci habe seinen Rücktritt angeboten. Kelly war erst am Montag vereidigt worden. Die Ernennung des ehemaligen Vier-Sterne-Generals war allgemein so interpretiert worden, dass der Ex-Marine Ordnung im Weissen Haus schaffen soll.

Scaramucci, ein New Yorker Investor und Geldgeber der republikanischen Partei, hatte in der vergangenen Woche mit unflätigen Äusserungen von sich Reden gemacht. Er hatte Stabschef Reince Priebus beschimpft, der kurz darauf seinen Posten verliess. Auch Trumps Chefstrategen Steve Bannon hatte Scaramucci mit Schmutz beworfen.

Zuvor war Trump-Sprecher Sean Spicer zurückgetreten, als er von Scaramucci erfahren hatte. Er sagte, dieser werde nur für weitere Unruhe im Weissen Haus sorgen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS