Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mitglieder der tunesischen Nationalgarde waren Ziel eines Angriffs, Mehrere Soldaten wurden getötet. (Archiv)

KEYSTONE/AP

(sda-ats)

Bei einem Angriff auf einen Posten der Nationalgarde in Tunesien sind mehrere Sicherheitskräfte getötet worden. Das tunesische Innenministerium sprach in einer Mitteilung vom Sonntag von sechs Toten. Zuvor war von mindestens acht getöteten Soldaten die Rede gewesen.

Das tunesische Staatsfernsehen hatte zuvor von mindestens acht getöteten Soldaten gesprochen. Wie das tunesische Innenministerium mitteilte, seien die Angehörigen der Nationalgarde in der Nähe der tunesisch-algerischen Grenze zunächst mit einem Sprengsatz angegriffen worden.

Anschiessend habe es ein Feuergefecht gegeben, berichtete das staatliche Fernsehen. Demnach habe es sich um einen Angriff durch "Terroristen" gehandelt. Der Zwischenfall ereignete sich den Angaben zufolge in der Provinz Jendouba.

In Tunesien hatte es zuletzt 2015 drei grosse Anschläge auf Touristen und Sicherheitspersonal gegeben. Dabei waren mehr als 70 Menschen getötet worden. In der bergigen Grenzregion zu Algerien kommt es jedoch immer wieder zu Zwischenfällen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS