Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei zwei Unfällen auf der A13 bei Buchs SG sind in der Nacht auf Samstag insgesamt sechs Personen verletzt worden. Erst war ein 18-Jähriger mit seinem Auto verunfallt und auf der Fahrbahn stehen geblieben. Kurz darauf prallte ein anderer Autolenker in das Unfallfahrzeug.

Aus noch unbekannten Gründen sei der 18-jährige Autofahrer um 1.50 Uhr in Fahrtrichtung Chur ins Schleudern geraten, teilte die Kantonspolizei St.Gallen am Samstag mit. Der Wagen prallte mehrmals gegen die Mittelleitplanke und kam quer zur Fahrbahn auf der Überholspur zum Stillstand.

Kurz nach dem Unfall hielt ein 21-jähriger Automobilist mit drei Mitfahrern an, um Hilfe zu leisten. In der Folge prallte ein Wagen mit zwei Insassen in das auf der Fahrbahn stehende Unfallfahrzeug. Dieses wurde dadurch auf den Pannenstreifen und in das Auto der Hilfeleistenden geschoben.

Insgesamt wurden sechs Personen verletzt: Der Fahrer des ersten Unfallfahrzeugs, dessen Mitfahrerin, die beiden Mitfahrer des Hilfeleistenden sowie die beiden Insassen des zweiten Unfallfahrzeugs.

Zur Versorgung der Verletzten waren mehrere Rettungswagen und zwei Notärzte vor Ort.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS