Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Brand in einem Ferienhaus in Klosters GR ist niemand verletzt worden.

Kantonspolizei Graubünden

(sda-ats)

Ein Feuer in einem Ferienhaus in Klosters GR hat einen mehrstündigen Löscheinsatz der Feuerwehr erfordert. Verletzt wurde niemand. Zur Brandursache wurden Ermittlungen aufgenommen.

Ein Ehepaar meldete der Kantonspolizei Graubünden am Freitag um 12.30 Uhr, dass aus dem Kamin und dem Dachstock des Nachbarhauses starker Rauch dringe, wie die Bündner Kantonspolizei am Samstag schrieb. Die Feuerwehrleute waren in der Folge mehrere Stunden am Löschen.

Der Sachschaden ist gross. Um einzelne Glutnester und die Brandherde zu löschen, wurde der Dachstock mit einem Kran geöffnet. Feuerwehrleute durchsuchten das Gebäude und stellten sicher, dass sich keine Menschen darin befanden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS