Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Schwimmen - Wie erwartet verpasst Dominik Meichtry auch in seinem letzten WM-Einsatz in Barcelona die Halbfinal-Teilnahme. Die 100 m Delfin sind für den Crawl-Spezialisten nur ein Nebenrennen.
Der 28-jährige St. Galler benötigte als 32. für die zwei Bahnlängen 53,96, womit er rund eine halbe Sekunde über seiner persönlichen Bestzeit blieb. Für die nächste Runde der Top 16 wären 52,52 nötig gewesen - exakt bei dieser Zeit liegt der Schweizer Rekord. Weil Nico van Duijn diese Marke erst Mitte Juli an der Universiade in Kasan (Russ) schwamm, konnte er nicht für die WM selektioniert werden.
Vorlaufschnellster über 100 m Delfin in Barcelona war der Russe Jewgeni Korotyschkin in 51,55.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS