Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der SC Bern hat auch den zweiten Vergleich mit Davos in dieser Saison für sich entschieden. Ein starkes erstes Drittel genügte dem SCB im Klassiker auf dem Weg zum letztlich knappen 3:2-Sieg.

Mit einem Doppelschlag innerhalb von 79 Sekunden durch Marc Reichert und Martin Plüss gingen die Berner in der 15. Minute nicht unverdient mit 3:1 in Führung. Zuvor hatte Chris Egli den SCB-Führungstreffer durch Gian-Andrea Randegger (erster Saisontreffer) ausgeglichen.

Die beiden Treffer zur Zweitore-Führung bedeuteten auch gleich die Entscheidung. Denn nach dem starken ersten Drittel schaltete Bern einen Gang zurück. Davos, das auf den gesperrten Gregory Sciaroni verzichten musste, gelang zehn Minuten vor dem Ende nur noch der Anschluss durch Dario Simion im Powerplay.

Ähnlich war es Bern bereits im letzten Heimspiel gegen die SCL Tigers gelaufen, als sie nach 20 Minuten ebenfalls mit 3:1 vorne lagen. Doch Davos erwies sich als hartnäckiger Gegner und steigerte sich mit dem Verlauf der Partie. Beinahe wäre der SCB für seine Passivität noch bestraft worden. Jedenfalls stand Davos dem 3:3-Ausgleich in der Schlussphase näher als Bern dem 4:2.

Bern - Davos 3:2 (3:1, 0:0, 0:1)

16'731 Zuschauer. - SR Wehrli/Wiegand, Borga/Wüst. - Tore: 6. Randegger (Lasch, Arcobello) 1:0 (Strafe angezeigt). 11. Egli 1:1. 14. (13:19) Reichert (Macenauer, Berger) 2:1. 15. (14:38) Plüss (Untersander, Scherwey) 3:1. 50. Simion (Corvi/Ausschluss Lasch) 3:2. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Bern, 4mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Arcobello; Lindgren.

Bern: Genoni; Untersander, Blum; Noreau, Gerber; Kamerzin, Krueger; Jobin; Bodenmann, Plüss, Scherwey; Lasch, Arcobello, Moser; Berger, Macenauer, Reichert; Randegger, Ness, Müller; Meyer.

Davos: Senn; Heldner, Forster; Du Bois, Rahimi; Schneeberger, Paschoud; Jung, Kindschi; Ambühl, Kousal, Eggenberger; Marc Wieser, Lindgren, Axelsson; Simion, Corvi, Jörg; Kessler, Walser, Egli.

Bemerkungen: Bern ohne Hischier, Ebbett, Rüfenacht (alle verletzt) und Kreis (überzählig), Davos ohne Sciaroni (gesperrt), Aeschlimann und Dino Wieser (beide verletzt). Timeouts Davos (6.) und Bern (59:34). Davos ab 59:24 ohne Torhüter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS