Pascal Wehrlein und Mercedes gehen nach dieser Saison getrennte Wege.

Der Mercedes-Sportchef Toto Wolff erklärte am Rande des Grand Prix von Singapur, dass auch in der Saison 2019 kein passendes Cockpit für den 23-jährigen Deutschen gefunden werden konnte.

Wehrlein, der 2015 die Deutsche Tourenwagen Meisterschaft (DTM) gewann, bestritt 2016 und 2017 zwei Saisons in der Formel 1, im vergangenen Jahr im Hinwiler Sauber-Team (5 WM-Punkte).

Das gleiche Schicksal droht auch Esteban Ocon. Der für Racing Point Force India-Mercedes fahrende Franzose gewann bisher 45 WM-Punkte, hat aber für 2019 kein Cockpit in Aussicht.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.