Mercedes-Reservefahrer George Russell realisiert drei Tage nach dem Sieg von Lewis Hamilton bei den Formel-1-Testfahrten in Ungarn in 1:15,575 inoffiziellen Streckenrekord auf dem Hungaroring.

Der 20-jährige Brite, Führender in der Formel-2-Meisterschaft, ist aussichtsreicher Kandidat für die Königsklasse.

Russell fuhr insgesamt 116 Runden und benutzte bei seiner "Rekordrunde" den schnellen Hypersoft-Reifen, der am Renn-Sonntag nicht zur Verfügung gestanden war.

Auch am Dienstag war der Tages-Schnellste Antonio Giovinazzi als Testfahrer von Ferrari mit diesen Reifen unterwegs gewesen. Der Italiener erzielte dann am Mittwoch für Sauber die viertbeste Zeit des Tages.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.