Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Doch noch ein Handshake: US-Präsident Donald Trump gibt der deutschen Kanzlerin Angela Merkel in Hamburg die ihr noch im Weissen Haus in Washington verweigerte Hand.

KEYSTONE/Pool AP/MATTHIAS SCHRADER

(sda-ats)

US-Präsident Donald Trump und Bundeskanzlerin Angela Merkel sind am Vorabend des G20-Gipfels in Hamburg zu einer Unterredung zusammengekommen. Merkel begrüsste den Gast aus den USA am Eingang. Anschliessend schüttelten sich beide vor Fotografen die Hände.

Das Gespräch am Donnerstagabend in einem Hamburger Hotel sollte rund 45 Minuten dauern. Darin dürfte es unter anderem um Probleme des internationalen Handels und um Klimaschutz gehen. Merkel hatte zuvor angedeutet, dass es beim G20-Gipfel auch um die Syrien-Frage gehen könnte. Trump wollte nach dem Treffen mit Merkel Gespräche zum Nordkorea-Konflikt führen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS