Navigation

Merkel wirbt am "Kleinen Parteitag" der CDU für Koalitionsvertrag

Dieser Inhalt wurde am 26. Oktober 2009 - 12:51 publiziert
(Keystone-SDA)

Berlin - Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat als CDU-Vorsitzende bei ihrer Partei um Zustimmung zum Koalitionsvertrag mit der FDP geworben. Merkel betonte bei einem "Kleinen Parteitag" der CDU, dass die Wunsch-Koalition nun möglich sei.
"Das hatten uns viele nicht zugetraut", sagte Merkel vor rund 130 Delegierten der Christdemokraten in Berlin. Die Politik der neuen Regierungskoalition werde von "wirtschaftlicher Vernunft und sozialer Verantwortung gleichermassen" geprägt.
Wie die CDU berät auch die kleine Schwesterpartei CSU bei einem Kleinen Parteitag in München über den Koalitionsvertrag. Die Zustimmung von CDU und CSU zu der Vereinbarung gilt als sicher. Ein FDP-Parteitag hatte sie bereits am Sonntag gebilligt. Endgültig soll das Koalitionsabkommen am Abend unterschrieben werden.
Am Samstag hatte Merkel den 130 Seiten langen Vertrag zusammen mit CSU-Chef Horst Seehofer und FDP-Chef Guido Westerwelle der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Koalitionsvertrag sieht unter anderem Steuersenkungen in Milliardenhöhe vor.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?