Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Laut US-Präsident Donald Trump "eine der am meisten überschätzten Schauspielerinnen": Meryl Streep in ihrer für einen Oscar nominierten Rolle als Florence Foster Jenkins.

KEYSTONE/AP Paramount Pictures/NICK WALL

(sda-ats)

Die US-Schauspielerin Meryl Streep hat einen neuen Rekord aufgestellt. Sie wurde 20 Mal für einen Oscar nominiert - so oft wie niemand zuvor.

Die Ausnahmedarstellerin wurde am Dienstag für ihre Rolle in "Florence Foster Jenkins" nominiert. Seit ihrer ersten Nominierung 1979 wurde die mittlerweile 67-Jährige insgesamt 16 Mal als beste Hauptdarstellerin und vier Mal als beste Nebendarstellerin bei den begehrtesten Filmpreisen der Welt nominiert.

Streep ist die am häufigsten ausgezeichnete Schauspielerin der Welt. Drei Oscars hat sie bereits bekommen, für ihre Rollen in "Kramer gegen Kramer" (1979) , "Sophies Entscheidung" (1982) und "Die Eiserne Lady" (2012), hinzu kommen zahlreiche Golden Globes.

Zuletzt machte sie Schlagzeilen mit Kritik am neuen US-Präsidenten Donald Trump - der sie daraufhin in einer seiner berüchtigten Twitter-Botschaften als "eine der am meisten überschätzten Schauspielerinnen in Hollywood" bezeichnete.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS