Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lionel Messi und seine Teamkollegen des FC Barcelona nehmen heute Abend nicht an der Gala zur Kür des FIFA-Weltfussballers in Zürich teil.

Damit verdichten sich die bereits vorher schon deutlichen Anzeichen, dass Cristiano Ronaldo zum vierten Mal die Trophäe als Weltfussballer erhalten wird. Neben den beiden Superstars steht auch Antoine Griezmann von Atletico Madrid zur Auswahl.

Die Vorbereitung auf das Rückspiel im spanischen Cup gegen Athletic Bilbao habe Priorität, teilte der FC Barcelona mit. Deshalb würden Messi & Co. nicht in die Schweiz reisen. Barcelona hatte das Hinspiel in den Achtelfinals auswärts mit 1:2 verloren.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS