Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Industrie- und Immobiliengruppe Metall Zug hat 2010 einen Rekordgewinn erzielt. Das Betriebsergebnis (EBIT) schoss gegenüber dem Vorjahr um 70,5 Prozent in die Höhe auf 105,4 Mio. Franken, wie das Unternehmen am Montag meldete.

Der Konzerngewinn konnte trotz des markant tieferen Finanzergebnisses um 28,6 Prozent auf 92,3 Mio. Fr. verbessert werden. Der Umsatz lag mit 852,3 Mio. Fr. (+7,8 Prozent) ebenfalls über dem Vorjahreswert. Detailliertere Informationen sollen an der Bilanzmedienkonferenz vom 14. April bekannt gegeben werden.

Aufgrund der positiven Geschäftsentwicklung beantragt der Verwaltungsrat der Generalversammlung eine Erhöhung der Dividende um 22 Prozent auf 24,8 Mio. Franken. Dies entspricht einer Ausschüttung von 5,50 (Vorjahr: 4,50) Fr. je Namenaktie A und von 55,00 (45) Fr. je Namenaktie B.

Zum Ausblick wurden keine Angaben gemacht. Die Metall Zug Gruppe beschäftigt gegen 3000 Mitarbeitende. Zu ihr gehören etwa die Haushaltsgerätehersteller V-Zug, Sibir und Gehrig.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS