Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bulgariens Orthodoxe Kirche hat den Metropoliten Neofit aus der Donaustadt Russe zum neuen Patriarchen gewählt. Für den im Jahr 1945 geborenen Neofit stimmte eine Mehrheit von 90 Teilnehmern an der Kirchenversammlung am Sonntag in Sofia.

Das erklärte Metropolit Josif nach einer geheimen Stichwahl. Dabei erhielt der Gegenkandidat, Metropolit Gavriil aus Lowetsch, 47 Stimmen. Bei der ersten Wahlrunde hatte keiner der ursprünglich drei Kandidaten die notwendige Zwei-Drittel-Mehrheit erreicht.

Die Wahl war nach dem Tod von Patriarch Maksim am 6. November 2012 notwendig geworden. Er starb im Alter von 98 Jahren nach gut 4 Jahrzehnten an der Spitze der eigenständigen Kirche Bulgariens.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS