Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mexiko-Stadt - Der mexikanischen Regierung ist ein weiterer Schlag gegen das mächtige Drogenkartell Sinaloa gelungen: Nach der Tötung des ranghohen Führers Ignacio "Nacho" Coronel durch die Armee töteten Soldaten nun auch dessen Neffen und möglichen Nachfolger Mario Carrasco Coronel "El Gallo".
Carrasco Coronel sei in der westmexikanischen Stadt Jalisco aufgespürt und von Soldaten getötet worden, als er sich seiner Festnahme widersetzt habe, teilte das Verteidigungsministerium am Freitag mit.
Durch den Tod von "El Gallo" ("Der Hahn") sei das Sinaloa-Kartell weiter geschwächt worden. Carrasco Coronel war demnach die rechte Hand seines Onkels "Nacho" Coronel im Westen des Landes. Aufrund seiner Stellung innerhalb des Kartells sei "El Gallo" einer der möglichen Nachfolger für den zuvor getöteten Drogenboss in der Führungsriege des Sinaloa-Kartells gewesen.
"Nacho" Coronel war am Donnerstag in der Stadt Guadalajara von Soldaten getötet worden. Dem Verteidigungsministerium zufolge widersetzte er sich seiner Verhaftung und wurde auf der Flucht erschossen.
Coronel galt als enger Vertrauter des meistgesuchten mexikanischen Drogenbarons Joaquín "El Chapo" Guzmán. Nach Überzeugung der Behörden kontrollierte Coronel den Kokainhandel von Westmexiko über die nördliche Grenze in die USA.
In Mexiko tobt ein brutaler Kampf zwischen rivalisierenden Drogenbanden, die sich die lukrativen Schmuggelrouten in die USA streitig machen. Seit Beginn einer Regierungsoffensive gegen den Drogenhandel im Dezember 2006 starben rund 25'000 Menschen, allein in diesem Jahr waren es bislang 7000 Menschen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS