Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - Die Miami Heat stehen in der NBA als erstes Team der Eastern Conference in den Playoff-Halbfinals. Das Team aus Florida gewann das sechste Spiel gegen die Indiana Pacers auswärts 105:93.
Miami gewann damit die Serie mit 4:2 und spielt nun gegen die Boston Celtics oder die Philadelphia 76ers um den Einzug in die NBA-Finals, in denen sie im vergangenen Jahr den Dallas Mavericks unterlegen waren. Im Westen treffen die Oklahoma City Thunder auf die San Antonio Spurs.
Überragenden Spieler beim dritten Sieg Miamis in Folge gegen die Pacers war Dwyane Wade. Der Guard verbuchte 41 Punkte, 26 davon in der ersten Halbzeit, und 10 Rebounds. Assistiert wurde Wade von LeBron James, dem besten Spieler der Qualifikation, der 28 Punkte zum Erfolg beisteuerte. Chris Bosh fehlte aufgrund einer Bauchmuskelverletzung erneut.
Die Entscheidung zugunsten Miamis fiel Ende des dritten Viertels, als sich die Gäste vor 18'185 Zuschauern im Bankers Life Fieldhouse in Indianapolis innerhalb von vier Minuten von 66:66 auf 79:69 absetzten.

SDA-ATS