Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basketball - Die NBA-Finalserie bleibt offen. Die Miami Heat gleichen durch einen 103:84-Heimsieg gegen die San Antonio Spurs in der Best-of-7-Serie aus.
Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit legten die Heat zu und sorgten mit einem Zwischenspurt am Ende des dritten Viertels für die Differenz. Sie erzielten in jener Phase 14:3 Punkte und gingen so mit einem beruhigenden Vorsprung von 10 Punkten ins letzte Viertel.
Wichtigste Figur war für einmal kein Topstar sondern Mario Chalmers, der 19 Punkte realisierte und daneben mit einer aufopfernden Defensivleistung auch Tony Parker im Griff hatte. Überhaupt waren die "Grossen Drei" bei San Antonio diesmal kaum ein Faktor, Parker, Tim Duncan und Manu Ginobili brachten kombiniert nur 10 von 33 Abschlussversuchen ins Ziel.
Auch Miamis Superstar erwischte nicht den besten Abend. LeBron James musste sich mit einer Bilanz von 7 von 17 aus dem Feld begnügen und steuerte daneben noch 8 Rebounds und 7 Assists bei. Ray Allen (13 Punkte), Chris Bosh (12) und Dwayne Wade (10) kamen ebenfalls auf eine zweistellige Punktezahl.
Das dritte Spiel findet in der Nacht auf Mittwoch in San Antonio statt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS