Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Miami siegte nach Elf-Punkte-Rückstand gegen Chicago

Basketball - Den Miami Heat fehlt in den Playoffs der NBA nur noch ein Sieg zum Finaleinzug. Das Starensemble um LeBron James und Dwayne Wade setzte sich im vierten Halbfinal gegen Chicago Bulls 101:93 n.V. durch.
In einer ausgeglichenen Partie verpasste Derrick Rose in der Schlussphase der regulären Spielzeit die Entscheidung zu Gunsten der Bulls, als er acht Sekunden vor dem Ende in Ballbesitz kam, sein Wurf jedoch geblockt wurde. Rose, der wertvollste Spieler ("MVP") der Qualifikation, erlebte einen schwachen Abend, erzielte zwar 23 Punkte, traf aber nur acht seiner 26 Würfe. Trotzdem führten die Bulls in Miami 19:8 und zu Beginn der zweiten Halbzeit noch 57:48. Bei der Aufholjagd der Miami Heat spielte LeBron James mit 35 Punkten die Hauptrolle.
Somit rückt eine Neuauflage des Finals von 2006 zwischen Miami und den Dallas Mavericks näher. Dallas führt gegen Oklahoma City Thunder (mit Thabo Sefolosha) wie Miami gegen Qualifikationssieger Chicago mit 3:1 Siegen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.