Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In mehreren Migros-Filialen haben Kunden am Montagmorgen nicht mit Plastikgeld bezahlen können. Grund dafür war eine Netzwerkstörung beim Migros-Genossenschaftsbund in Zürich. Am frühen Nachmittag konnte die Störung behoben werden.

Bis 14 Uhr habe das Bezahlen mit Karte überall wieder funktioniert, teilweise sogar schon früher, sagte Migros-Mediensprecherin Martina Bosshard auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

Auch die Self-Scanning-Kassen sowie die Online-Shops der Migros, wo es teilweise ebenfalls Probleme gab, hätten bis am Nachmittag wieder funktioniert. Einkaufen hätten die Kunden in den Migros-Filialen jederzeit gekonnt - sofern sie genügend Bargeld bei sich gehabt hätten.

Am Montagmorgen hatten das Onlineportal von "20 Minuten" und andere Onlinemedien von den Problemen berichtet. Die Störung habe Filialen in der ganzen Schweiz sowie den Sitz des Migros Genossenschaftsbundes in Zürich betroffen, sagte Bosshard weiter. So hätten die Mitarbeiter des Migros-Genossenschaftsbundes nur offline arbeiten können. Mail und Telefone hätten nicht funktioniert.

Was der Auslöser für den technischen Defekt gewesen sei, versuche die Migros derzeit herauszufinden, sagte Bosshard. Prioritär sei vorerst gewesen, die Probleme in den Filialen zu lösen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS