Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mike Gillis (57), der frühere General Manager der Vancouver Canucks, nimmt zusammen mit dem befreundeten Anwalt Peter A. Gall Einsitz in die Klubführung von Genève-Servette.

Das Duo verstärkt das Führungsgremium um Hugh Quennec, Chris McSorley und Franz Zolansky. Gillis soll die Professionalisierung der Organisation und vor allem auch das Stadionprojekt vorantreiben.

Gillis' Zeit bei den Canucks war von 2008 bis 2014. 2010/11 wurde er in der NHL zum General Manager des Jahres beziehungsweise der Saison gewählt.

Mit Lorne Henning (64) wurde ein weiterer Kanadier in die Genfer Organisation integriert. Henning war einst Assistenz-Manager von Gillis in Vancouver und brachte es in rund drei Jahrzehnten als Spieler und Coach in der NHL auf vier Stanley-Cup-Triumphe (je zweimal als Spieler und als Assistenztrainer). Henning soll künftig den seit 2001 bei den Genfern amtierenden Chris McSorley, seines Zeichens Trainer, General Manager und Mitbesitzer, in der sportlichen Führung neben dem Eis etwas entlasten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS