Navigation

Milliardärssohn Hirschmann aus Untersuchungshaft entlassen

Dieser Inhalt wurde am 06. November 2009 - 17:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Der seit Dienstag inhaftierte Milliardärssohn und Partyveranstalter Carl Hirschmann ist wieder in Freiheit. Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat den 29-Jährigen wieder auf freien Fuss gesetzt - gegen die Zahlung einer hohen Kaution.
Zudem hat die Staatsanwaltschaft Hirschmanns Reisepapiere beschlagnahmt. Die Strafuntersuchung ist aber noch nicht abgeschlossen. Worum es dabei geht, will die Staatsanwaltschaft derzeit nicht bekannt geben. Laut einer Mitteilung sind aber "mehrere Geschädigte involviert".

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?