Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Tansania sind bei einem Ausbruch der Cholera bereits 18 Personen gestorben. (Archivbild)

KEYSTONE/AP/JEROME DELAY

(sda-ats)

Durch einen Ausbruch der Krankheit Cholera sind in Tansania binnen zwei Monaten bereits 18 Menschen ums Leben gekommen. Zwischen dem 1. September und dem 30. Oktober seien 570 Cholera-Fälle registriert worden.

18 Betroffene seien gestorben, teilte das Gesundheitsministerium des ostafrikanischen Landes am Samstag mit. Das Ministerium warnte zugleich, dass sich die Situation mit der anhaltenden Regensaison verschlimmern könnte. Die örtlichen Behörden müssten Massnahmen ergreifen, die eine Ausbreitung der Krankheit verhinderten.

In Tansania hatte es 2015 einen massiven Cholera-Ausbruch gegeben. 10'000 Menschen infizierten sich, 150 starben. Die Cholera wird über verunreinigtes Trinkwasser übertragen und verursacht schwere Durchfälle.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS