Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einer Gasexplosion in einer Molkerei im Südosten Norwegens ist am Montag mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Drei weitere Personen seien verletzt worden, teilte die Polizei in der Stadt Fredrikstad mit.

Rettungskräfte suchten mit Spürhunden nach fünf Vermissten, zitierte die Nachrichtenagentur NTB den Sprecher des Rettungsdienstes, Ola Vaage.

Zum Zeitpunkt der Explosion hätten zwischen 20 und 25 Beschäftigte in der Molkerei gearbeitet, hiess es in dem Bericht weiter. Managerin Hilde Flökstad sagte der Rundfunkanstalt NRK, es sei auch an einem Gastank gearbeitet worden.

"Als der Gastank leer war, ist etwas passiert, das zu der Explosion geführt hat", sagte Flökstad. Die Polizei riegelte das Gelände ab. Aufnahmen zeigten erhebliche Schäden an der Molkerei und den umliegenden Gebäuden.

SDA-ATS