Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei Schiessereien zwischen Polizisten und mutmasslichen Mitgliedern von Drogenbanden sind in einer Armensiedlung von Rio de Janeiro mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Bei dem Einsatz in der Favela Nova Holanda wurde auch ein Polizist erschossen.

Mehrere Menschen wurden durch Schüsse verletzt. Die Schiesserei hatte bereits am Montagabend begonnen und zog sich bis Dienstag früh hin. Die Polizei war gerufen worden, weil es auf der viel befahrenen Strasse Avenida Brasil zu Überfällen auf Autofahrer gekommen war, die wegen einer Protestaktion im Stau standen.

In Rio de Janeiro versucht die Polizei seit 2008, durch fest installierte Polizeiwachen in den Favelas die Sicherheit zu erhöhen. Die Favela Nova Holanda liegt im Komplex Maré im Norden Rios, der bislang noch nicht von der Polizei besetzt und befriedet wurde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS