Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Bombenanschlag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens vier Menschen getötet worden. Ein mit Sprengstoff präpariertes Auto explodierte vor einem Café in einer belebten Strasse im Regierungsviertel, wie aus einer Polizeiquelle verlautete.

Zeugen berichteten, dass die Detonation noch mehrere Strassen weiter zu hören gewesen sei. Zum Anschlag bekannte sich zunächst niemand. Jedoch häuften sich in letzter Zeit Angriffe der islamistischen Al-Shabaab-Miliz in Mogadischu und anderen Landesteilen.

Die Al-Shabaab-Miliz hatte lange weite Gebiete im Zentrum und Süden des Landes unter ihrer Kontrolle, doch gelang es der Armee in den vergangenen Jahren mit Hilfe von Truppen der Afrikanischen Union, die Rebellen aus Mogadischu sowie zahlreichen weiteren Städten zu vertreiben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS