Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Mirjam Otts Team macht bis Olympia 2014 weiter

Curling - Gute Nachrichten für das Schweizer Curling: Skip Mirjam Ott und ihre Mitspielerinnen des CC Davos setzen ihre gemeinsame Laufbahn längerfristig fort - mit den Winterspielen 2014 in Sotschi als Ziel.
Janine Greiner, Carmen Küng, Carmen Schäfer und Mirjam Ott haben sich nach einem kurzen Timeout zu einer Aussprache zusammengesetzt. "Das Ergebnis war sehr erfreulich", sagte Ott, die 39-jährige Bernerin, die schon zweimal (2002 und 2006) Olympia-Silber gewonnen hatte. "Es stellte sich heraus, dass alle das Gleiche wollen." Nämlich mit grossem Aufwand und hohen Zielen weiterfahren. Die besten Schweizer Spielerinnen kommen nicht darum herum, viel Zeit zu investieren und in ihren Berufen Konzessionen einzugehen, wenn sie auf internationalem Niveau (weiterhin) Erfolg haben wollen.
Die Davoserinnen werden ihr Engagement in den nächsten drei Saisons kontinuierlich steigern. Über EM- und WM-Teilnahmen, für die sie sich gegen die nationale Konkurrenz durchsetzen müssen, wollen sie sich letztlich für die Olympischen Spielen qualifizieren.
Punkto Coaching haben die EM-Dritten der vergangenen Saison bereits vorgesorgt. Neuer Teamcoach ist Thomas Lips, der Europameister von 2006 im Team von Andreas Schwaller. Als Coach führte Lips zuletzt die Crew von Ralph Stöckli und Markus Eggler zu Olympia-Bronze in Vancouver.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.