Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In einem Kleintransporter in Basel entdeckte die Grenzwache zahlreiche Schmugglerware.

zvg/Grenzwachtkorps

(sda-ats)

Rund 990 Liter Wein, über 110 Kilo Fleisch, 32 Liter Speiseöl sowie weitere Schmuggelware hat die Polizei in einem Kleintransporter auf der Autobahn bei Basel sichergestellt. Der Beifahrer des Fahrzeugs war wegen offener Bussen zur Verhaftung ausgeschrieben.

Die Polizei hatte den Kleintransporter in der Nacht auf Freitag im Horburgtunnel der A3 kontrolliert, wie die Schweizer Grenzwache am Dienstag mitteilte. Die Ermittlungen der Zollfahnder ergaben, dass die entdeckten Waren von Portugal über Frankreich in die Schweiz geschmuggelt worden waren.

Der Fahrzeuglenker, ein in der Schweiz wohnhafter 52-jähriger Portugiese, müsse mit einer Busse und Abgaben von mehreren tausend Franken rechnen. Der 48-jährige portugiesische Beifahrer war in der Schweiz zur Verhaftung ausgeschrieben; gemäss Mitteilung gleich mit acht Ausschreibungen wegen offener Bussen von insgesamt über 5000 Franken.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS