Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Josef Marha hat die jüngere Geschichte des HC Davos geprägt wie kaum ein Zweiter. Heute Abend im Rahmen des Spengler-Cup-Spiels HCD - Vitkovice wird der Tscheche geehrt und verabschiedet.
Von 2001 bis 2013 wurde Marha mit Davos fünfmal Schweizer Meister - häufiger als jeder andere Spieler in der Ära der Playoffs. Mit nunmehr 37 Jahren spielt der Stürmer ab dieser Saison für den Mountfield HK in seiner Heimatstadt Hradec Kralove (in hässlichem Deutsch "Königgrätz").
Für den ersten Match der Davoser am diesjährigen Spengler-Cup - notabene gegen eine tschechische Mannschaft - ist Josef Marha eigens in einer mehr als sechsstündigen Autofahrt angereist. Gleich nach der Ehrung wird er zurückreisen, weil er bereits morgen zu einem Meisterschaftsspiel antreten muss. Eigentlich war vorgesehen, dass Marha nochmals das Davoser Dress überziehen und mitspielen würde. Aber dafür wäre die Zeit zu knapp.

SDA-ATS