Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dübendorf - Der Mobilfunk-Dienstleister Mobiliezone hat im ersten Halbjahr 2010 trotz eines tieferen Umsatzes mehr verdient. Der Gewinn stieg gegenüber der Vorjahresperiode um 15,2 Prozent auf 10,9 Mio. Franken.
Der Betriebsgewinn (EBIT) verbesserte sich um 12,5 Prozent auf 13,0 Mio. Franken. Der Umsatz sank dagegen um 4,7 Prozent auf 133,4 Mio. Franken, wie Mobilezone am Freitag mitteilte. Der Rückgang wird darauf zurückgeführt, dass viele Leute mit der Anschaffung eines Handys zugewartet haben, weil in der zweiten Jahreshälfte neue Modelle auf den Markt kommen.
Mobilezone eröffnete von Januar bis Juni sechs neue Läden. Das Unternehmen ist damit an 139 Standorten in der ganzen Schweiz präsent. In der zweiten Jahreshälfte soll das Filialnetz weiter ausgebaut werden. Die Unternehmensleitung gibt sich für das gesamte Geschäftsjahr zuversichtlich.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS