Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der israelische Autor Amos Oz wird mit dem Mount Zion Award 2017 ausgezeichnet. Unterstützt wird der Preis vom Institut für Jüdisch-Christliche Forschung der Universität Luzern. (Archiv)

Keystone/AP/DAN BALILTY

(sda-ats)

Der israelische Schriftsteller Amos Oz erhält den biennal vergebenen Mount Zion Award. Die Auszeichnung ist mit 20'000 Euro dotiert.

Damit würdigen das Institut für Jüdisch-Christliche Forschung der Universität Luzern und die Dormitio-Abtei in Jerusalem das Engagement für den Dialog zwischen Juden, Christen und Muslimen. Verliehen werde der Preis Ende Oktober in Jerusalem, berichtet die Kathpress.

Der am 4. Mai 1939 als Amos Klausner in Jerusalem geborene Amos Oz zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern Israels und gilt als einer der prominentesten Befürworter einer Zwei-Staaten-Lösung. Mit seinem neuen Roman "Judas" ist er derzeit für den amerikanischen Booker-Prize nominiert.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS