Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Simbabwes langjähriger Machthaber Robert Mugabe hat am Samstag seine Frau Grace in eine Führungsposition der Regierungspartei Zanu-PF eingesetzt. Zum Abschluss eines mehrtägigen Kongresses wurde Grace Mugabe zur Vorsitzenden der einflussreichen Frauen-Liga gewählt.

Damit gehört sie automatisch dem Politbüro der Zanu-PF an. Die 49-Jährige ist damit in guter Ausgangsposition, um eines Tages das politische Erbe ihres 90-jährigen Mannes zu übernehmen.

Robert Mugabe, der Simbabwe seit der Unabhängigkeit von Grossbritannien im Jahr 1980 ohne Unterbrechung regiert, wurde am Samstag wie erwartet als Parteichef bestätigt und als Kandidat für die nächste Präsidentschaftswahl nominiert. Die findet vermutlich erst in vier Jahren statt, weswegen in der Partei längst ein Machtkampf um die Nachfolge des betagten Chefs entbrannt ist.

Eine mögliche Gegnerin, Vizepräsidentin Joice Mujuru, konnte Grace Mugabe offenbar schon aus dem Weg räumen. Die 59-jährige Mujuru sieht sich mit Vorwürfen der Korruption und des Komplotts gegen den Mugabe-Klan konfrontiert, verlor ihren Posten im Zentralkomitee und nahm am Parteitag in Harare gar nicht mehr teil.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS