Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Weltnummer 1 Garbiñe Muguruza scheitert beim Premier-Turnier der WTA im chinesischen Wuhan bereits im Viertelfinal. Sie scheitert an der formstarken Lettin Jelena Ostapenko 6:1, 3:6, 2:6.

Die 20-Jährige aus Riga, die im Juni als Ungesetzte das French Open gewonnen hatte, feierte ihren achten Sieg in Serie. Vor Wochenfrist hatte sich Ostapenko in Seoul ihren zweiten WTA-Titel gesichert. Bei den ersten fünf Turnieren nach ihrem sensationellen Triumph in Paris war sie nie über die Viertelfinals hinausgekommen.

Ostapenko wird sich in der Weltrangliste mindestens auf Platz 8 verbessern und ist in Wuhan die einzige gesetzte Spielerin in den Halbfinals. Dort trifft sie auf die überraschende Australierin Ashleigh Barty (WTA 37), die sich gegen die Weltnummer 4 Karolina Pliskova durchgesetzt hat.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS