Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Murat Yakin erweitert die Erfolgsserie mit dem FC Schaffhausen dank dem 3:1 gegen Winterthur in der Challenge League auf acht makellose Spieltage.

Im vergangenen Dezember ist Yakin beim FC Schaffhausen mit dem Ziel eingestiegen, die letztplatzierten Nordostschweizer vor dem Absturz in die Drittklassigkeit zu bewahren. Das Ergebnis seiner Arbeit ist bemerkenswert. Der zweifache Meister-Trainer hat die Mannschaft grundlegend umstrukturiert und innert knapp fünf Monaten an die Spitze des Rückrunden-Rankings geführt - unter seiner Leitung gewann Schaffhausen in 16 Partien 38 Punkte.

Der Ex-Basler mit grossem Glamour-Faktor fühlt sich im beschaulichen Städtchen am Rheinfall wohl: "Es geht um das, was man gern macht, um den Fussball, um die Weiterentwicklung des eigenen Spiels, um die Ausbildung der Spieler in einem funktionierenden Umfeld. Das eigene Prestige stelle ich zurück, ich definiere mich über den Fortschritt im Kollektiv." Kürzlich verlängerte der 42-Jährige seinen Vertrag bis 2018.

Nach zwei ansprechenden Heimsiegen mit sieben Treffern gegen den Super-League-Aufsteiger Zürich und Wil liess sich der FC Aarau im Brügglifeld von Chiasso düpieren. Der Franko-Marokkaner Younes Bnou Marzouk, ein 21-Jähriger aus der umfangreichen Transfer-Börse von Juventus Turin, war mit einer Doublette massgeblich am Sieg der Südschweizer beteiligt. Für den Tiefpunkt sorgte Aaraus französischer Routinier Geoffrey Tréand: In der zweiten Begegnung mit Chiasso vor eigenem Publikum sah er zum zweiten Mal direkt Rot.

Aarau - Chiasso 2:3 (1:2). - 2765 Zuschauer. - SR San. - Tore: 19. Garat 1:0. 26. Bnou Marzouk (Handspenalty) 1:1. 34. Simic 1:2. 53. Bnou Marzouk 1:3. 60. Burki 2:3. - Bemerkungen: 41. Rot gegen Tréand (Aarau/Foul). 64. Pfostenschuss von Markaj (Aarau).

Winterthur - Schaffhausen 1:3 (0:1). - 2900 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 8. Demhasaj 0:1. 79. Radice 1:1. 83. Bunjaku 1:2. 88. Lang 1:3.

Servette - Wohlen 2:0 (0:0). - 1745 Zuschauer. - SR Wolfensberger. - Tore: 82. Alphonse 1:0. 88. Berisha 2:0. - Bemerkung: 77. Pfostenschuss von Libertazzi (Servette).

Rangliste: 1. Zürich 34/79 (84:30). 2. Neuchâtel Xamax FCS 33/69 (60:31). 3. Servette 34/56 (53:43). 4. Schaffhausen 34/51 (63:53). 5. Aarau 34/42 (55:63). 6. Winterthur 34/38 (41:57). 7. Wohlen 34/36 (40:56). 8. Chiasso 34/36 (40:58). 9. Le Mont 33/33 (27:49). 10. Wil 34/31 (32:55).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS