Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein 32-jähriger Schweizer ist am Mittwoch wegen des dringenden Verdachts der Beteiligung am Angriff auf SVP-Nationalrat Hans Fehr verhaftet worden. Die Staatsanwaltschaft Zürich-Sihl führt gegen ihn ein Verfahren wegen Angriffs und einfacher Körperverletzung.

Aufgrund polizeilicher Ermittlungen habe sich der dringende Tatverdacht ergeben, der Verhaftete sei am 21. Januar anlässlich der SVP-Tagung beim Albisgüetli in Zürich an den Übergriffen auf Hans Fehr beteiligt gewesen, schreiben Stadtpolizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Mitteilung vom Freitag.

Das Zwangsmassnahmengericht ordnete am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft an, wie es weiter heisst.

Ob der Verhaftete wegen ähnlicher Delikte bekannt ist, wollte der zuständige Staatsanwalt, Markus Imholz, auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen.

Auch zum mutmasslichen Tatablauf sowie zum Ort und zu den näheren Umständen der Verhaftung gab er nichts bekannt. Klar ist laut Imholz, dass mehrere Personen am Angriff beteiligt waren.

Vor der Albisgüetlitagung der SVP Kanton Zürich war es zu Ausschreitungen von Linksautonomen gekommen. Der Zürcher SVP-Nationalrat Hans Fehr wurde dabei auf offener Strasse tätlich angegriffen und verletzt. Er erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

Die Attacke wurde von Exponenten aller politischen Parteien scharf verurteilt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS