Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Pratteln hat am Donnerstag eine 35-jährige Mutter auf ihre 5 und 8 Jahre alten Töchter und dann auf sich selbst eingestochen. Alle drei wurden schwerverletzt ins Spital gebracht. Die Behörden vermuten ein Familiendrama. Der Zustand der Verletzten sei stabil.

Das Drama hatte sich am frühen Morgen ereignet, wie Polizei und Staatsanwaltschaft Baselland mitteilten. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittlungsbehörden hatte die aus Sri Lanka stammende Mutter mit mindestens einem Messer mehrmals auf ihre Töchter eingestochen.

Die zwei Kinder erlitten dabei Verletzungen in der Bauchgegend. Danach fügte sich die Frau selbst schwere Stichverletzungen zu. Eine Handverletzung erlitt zudem die Grossmutter der beiden Kinder, als sie dazwischen gehen wollte.

Verletzte in stabilem Zustand

Alle Verletzten befanden sich gemäss den Angaben am Donnerstagnachmittag "in stabilem gesundheitlichen Zustand". Die Schwerverletzten dürften ausser Lebensgefahr sein, wie es bei der Polizei hiess.

Die Mutter und ihre beiden Kinder waren operiert worden und waren am Nachmittag nach wie vor im Spital. Operiert worden war auch die Handverletzung der Grossmutter.

Unklar waren weitere Umstände sowie Hintergrund und Motiv der Tat. Die Ermittlungen dauerten an, und die Staatsanwaltschaft habe ein Strafverfahren eröffnet, hiess es.

Der Vater der Töchter habe indes mit dem Geschehen nichts zu tun, sagte auf Anfrage ein Polizeisprecher. Weitere Angaben wollten die Behörden aus Rücksicht auf den Persönlichkeitsschutz der Beteiligten nicht machen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS