Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Lanus steht erstmals im Final der Copa Libertadores. Das Team aus einem Vorort von Buenos Aires setzt sich im Halbfinal-Derby gegen River Plate im Rückspiel mit 4:2 durch.

Die siebente Final-Teilnahme beim wichtigsten Klub-Wettbewerb Südamerikas schien für River Plate Mitte der ersten Halbzeit nur noch Formsache zu sein. Die Gäste, die die Copa Libertadores zuletzt 2015 gewonnen hatten, führten nach ihrem 1:0-Hinspielsieg mit 2:0.

Kurz vor der Pause kam Lanus durch José Sand zum Anschlusstreffer, unmittelbar nach dem Seitenwechsel glich der 37-Jährige aus. Den für das Weiterkommen entscheidenden vierten Treffer für Lanus erzielte der Uruguayer Alejandro Silva in der 69. Minute vom Penaltypunkt.

Bei seiner Final-Premiere in der Copa Libertadores, dem südamerikanischen Pendant zur UEFA Champions League, trifft Lanus mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Grêmio Porto Alegre. Die Brasilianer gewannen das Halbfinal-Hinspiel bei Barcelona Guayaquil aus Ecuador mit 3:0.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS