Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach der Reaktor-Katastrophe in Japan wird Gudrun Pausewangs Jugendbuch-Klassiker "Die Wolke" wieder gekauft. Die Nachfrage sei in den vergangenen Tagen stark gestiegen, bestätigte eine Sprecherin des Ravensburger Verlags am Freitag auf der Leipziger Buchmesse.

Der 1987 erstmals veröffentlichte Roman, in dem Pausewang die Folgen eines möglichen Reaktor-Unglücks in Deutschland beschreibt, ist beim Internet-Buchhändler Amazon an die Spitze der Titel bei deutschen Kinder- und Jugendbüchern geklettert. Pausewangs "Die Wolke" ist Schullektüre - das Buch wurde insgesamt mehr als eine Million Mal verkauft.

Die im hessischen Schlitz lebende 83-jährige Autorin schreibt seit vielen Jahren aufrüttelnde Jugendbücher zu den Themen Frieden und Umweltschutz. "Die Wolke" ist in elf Sprachen übersetzt, darunter auch Japanisch.

GAU-Ratgeber auf der Leipziger Buchmesse

Inmitten tausender Bücher leuchtet auf der Leipziger Buchmesse 2011 das Radioaktivitäts-Symbol - unübersehbar auf einem Plakat und dutzendfach auf Flyern. Greenpeace gibt damit an seinem Stand Hinweise zum richtigen Verhalten bei einem Atom-Unfall.

Tausende Kilometer von Fukushima entfernt erfährt der Leser im "Kleinen GAU-Ratgeber", im Fall einer Atom-Katastrophe das Radio anzustellen, im Haus zu bleiben und - möglicherweise verstrahlte - Oberbekleidung auszuziehen.

Greenpeace verteilt den Ratgeber nach eigenen Angaben schon seit mehreren Jahren. "Bitte für den Notfall aufbewahren" steht gross auf der handlichen Broschüre.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS