Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Skirennfahrerin Michelle Gisin verpasst den Saisonauftakt in einer Woche in Sölden. Die Engelbergerin zieht sich bei einem Sturz im Training einen Innenbandanriss im rechten Knie zu.

Wie lange Gisin genau ausfallen wird, ist noch offen. Die Ärzte von Swiss Ski rechnen mit zwei bis sechs Wochen. "Ich bin bereits wieder positiv und motiviert, bald wieder fit zu sein", liess sich Gisin in einer Mitteilung des Verbandes zitieren. Die Verletzung zog sie sich am Mittwoch im Riesenslalom-Training auf Rettenbach-Gletscher in Sölden zu.

Die talentierte Technikerin feierte letzte Saison ihren bisher grössten Erfolg. An der Heim-WM in St. Moritz gewann sie in der Kombination hinter ihrer Landsfrau und Freundin Wendy Holdener die Silbermedaille, nachdem sie zwei Monate zuvor (ebenfalls in der Kombination) als Zweite ihren ersten Podestplatz im Weltcup gefeiert hatte.

Der Weltcup-Riesenslalom der Frauen in Sölden steht am Samstag (28. Oktober) im Programm.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS