Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Termin für ein weiteres Gipfeltreffen zwischen den Staatsoberhäuptern Nord- und Südkoreas ist festgelegt worden. (Archivbild)

KEYSTONE/AP South Korea Presidential Blue House via Yonhap

(sda-ats)

Süd- und Nordkorea wollen in diesem Monat ihr drittes Gipfeltreffen in diesem Jahr abhalten. Südkoreas Präsident Moon Jae In werde zu Gesprächen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un am 18. September für drei Tage nach Pjöngjang reisen.

Dies teilte das Präsidialamt in Seoul am Donnerstag mit. Auf den Termin hätten sich beide Seiten beim Besuch einer südkoreanischen Delegation am Mittwoch in Pjöngjang geeinigt.

Bei seinem Treffen mit der Delegation habe Kim Jong Un zudem seine Bereitschaft zur atomaren Abrüstung bekräftigt, hiess es. "Der Norden und der Süden sollten ihre Bemühungen zum Erreichen der Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel intensivieren", zitierte die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA Kim am Donnerstag.

"Es ist unsere unveränderte Haltung und sein Wille, die Gefahr eines bewaffneten Konflikts und den Horror des Krieges von der koreanischen Halbinsel zu verbannen und sie in eine Wiege des Friedens ohne Atomwaffen und frei von atomarer Bedrohung zu verwandeln", hiess es von KCNA weiter.

Beim Gipfel im April mit Moon im Grenzort Panmunjom hatte Kim ebenfalls versprochen, die koreanische Halbinsel atomwaffenfrei machen zu wollen. Es gab aber bisher keine konkreten Zusagen. Beide trafen sich im Mai erneut in Panmunjom.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS