Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ATP-Turnier Queen's - Weitere Konsequenzen für David Nalbandian und seinen Ausraster: Der 30-jährige Argentinier wird angezeigt.
Nach seinem buchstäblichen Fehltritt im Final des ATP-Rasenturniers im Londoner Queen's Club am Sonntag hat für Nalbandian strafrechtliche Folgen. Bei den britischen Behörden ist gemäss Scotland Yard eine Anzeige wegen Körperverletzung eingegangen. Nalbandian hatte am Sonntag nach einem verpatzten Schlag im zweiten Satz gegen eine Werbebande am Stuhl eines Linienrichters getreten, die diesen am Bein traf. Der Linienrichter erlitt eine blutende Schnittwunde am Schienbein. Nachdem er sich zunächst auf dem Stuhl vor Schmerzen gekrümmt hatte, humpelte der Unparteiische mit hochgezogenem Hosenbein in die Katakomben und wurde medizinisch behandelt.
Nalbandian wurde wenige Minuten später vom Oberschiedsrichter wegen "unsportlichen Verhaltens" disqualifiziert. Profiteur war der Kroate Marin Cilic, der trotz verlorenem Startsatz das traditionsreiche Turnier gewann. Bei Abbruch der Partie stand es 6:7, 4:3 aus Sicht von Cilic.

SDA-ATS