Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Napoli gewinnt zum zweiten Mal nach 1990 den italienischen Supercup. Der Cupsieger setzt sich in Doha (Katar) gegen Meister Juventus Turin durch.

Napoli entschied das Penaltyschiessen mit 6:5 für sich, nachdem es nach der regulären Spielzeit 1:1 und nach der Verlängerung 2:2 gestanden hatte.

Den entscheidenden Penalty für Juventus verschoss Simone Padoin, nachdem zuvor schon seine Teamkollegen Roberto Pereyra, Giorgio Chiellini und Carlos Tevez vom Elfmeterpunkt nicht getroffen hatten. Letzterer hatte die Turiner in der 5. und in der 106. Minute zweimal in Führung gebracht. Tevez' argentinischem Landsmann Gonzalo Higuain gelang jeweils der Ausgleich (68. und 118.).

Der bei Napoli in der 91. Minute eingewechselte Nati-Captain Gökhan Inler trat im Penaltyschiessen als vierter Schütze an und traf souverän. Bei der Juve stand Stephan Lichtsteiner in der Startformation. In der 79. Minute wurde der Schweizer Aussenverteidiger ausgewechselt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS